Landesverband

Aufgaben

  • Der Landesverband Bayern vertritt die Belange der Psychosomatischen Medizin und der Ärztlichen Psychotherapie.
  • Er vertritt die Interessen der Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (bzw. für Psychotherapeutische Medizin) und von Ärztin mit dem Zusatztitel Psychotherapie/ Psychoanalyse in Bayern.
  • Er pflegt insbesondere Kontakte zur Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (www.kvb.de ), zur Bayerischen Landesärztekammer (www.blaek.de ), zum Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit sowie zu sonstigen öffentlichen wie privaten Institutionen.
  • Er unterstützt den Bundesvorstand bei der Durchführung bestimmter Aufgaben und unterrichtet ihn über die wesentlichen Entwicklungen in Bayern.
  • Die DGPM vertritt überregional die Belange des Gebietes „Psychosomatische Medizin und Psychotherapie“, der fachgebundenen Psychotherapie und der psychotherapeutischen Verfahren – in Krankenversorgung, Weiterbildung, Lehre und Forschung.
  • Die DGPM fördert die Integration der Psychosomatik und der Psychotherapie in den medizinischen Gebieten und Bereichen sowie in Wissenschaft und Gesellschaft sowohl bei Erwachsenen wie auch bei Kindern und Jugendlichen.

 

Im Beirat des Bundesvorstands ist der Landesverband Bayern über Herrn PD Dr. Claas Lahmann vertreten.